VERZOEK OM INFORMATIE
  1. *
  2. *
  3. *
  4. *
  5. *

Arbeitserlaubnis

Die Arbeitsgenehmigung ist in Russland ein offizielles Dokument, das Ausländern erteilt wird, die sich vorübergehend in der Russischen Föderation aufhalten. Sie ist der Beleg für ihr Recht, eine Erwerbstätigkeit auszuüben.

Um in Russland arbeiten zu dürfen, ist der Ausländer verpflichtet, ein Arbeitsvisum zu haben, eine Arbeitsgenehmigung einzuholen und sich bei einer Behörde des Föderalen Migrationsdienstes Russlands (FMS) registrieren zu lassen.

Es existieren zwei verschiedene Verfahren für die Erteilung einer Arbeitsgenehmigung in Russland

Herkömmliches Verfahren
Das herkömmliche Verfahren nimmt für einen Ausländer mit Visum ca. 4 Monate in Anspruch. Voraussetzung für die Erteilung der Erlaubnis ist, dass dem Arbeitgeber eine Quote für die Beschäftigung ausländischer Arbeitskräfte für das betreffende Jahr eingeräumt wurde.
Разрешение на работу

  • Erteilung einer Genehmigung für die Anwerbung und Beschäftigung von Arbeitskräften durch die Arbeitgeberorganisation;
  • Erteilung der Arbeitsgenehmigung für die ausländischen Bürger;
  • Registrierung der Organisation, die die Erteilung der Einladungen beantragt, bei der Verwaltung des Föderalen Migrationsdienstes (UFMS);
  • Erteilung der Einladung für das Visum mit 3-monatiger Gültigkeitsdauer zur einmaligen Einreise;
  • Visumerteilung im Konsulat der Russischen Föderation im Ausland aufgrund der betreffenden Einladung;
  • Einreise des ausländischen Staatsbürgers in die Russische Föderation und Verlängerung des Visums (maximal bis zu 1 Jahr);
  • Registrierung des ausländischen Staatsbürgers beim Migrationsdienst;
  • Benachrichtigung der Föderalen Steuerinspektion (IFNS) über die Arbeitsanstellung.

Online-Antrag auf Erteilung einer Arbeitsgenehmigung

Erteilungsverfahren für hochqualifizierte Spezialisten
Dieses Verfahren bedarf einer strikten Beachtung aller Forderungen und Termine, deren Nichterfüllung zu nichtumkehrbaren negativen Folgen sowohl für den Arbeitgeber, als auch für den hochqualifizierten Spezialisten (HQS) führt.

Unterscheidungsmerkmale im Vergleich zum herkömmlichen Verfahren:
Разрешение на работу

  • Das Gehalt muss mindestens 2 Mio. Rubel pro Jahr betragen.
  • Die Bearbeitungsdauer für die Arbeitsgenehmigung und Einladung beträgt maximal 14 Werktage ab Datum der Einreichung der Unterlagen: sowohl für die hochqualifizierten Spezialisten, als auch für die mitreisenden Familienangehörigen
  • Die Pflicht der Registrierung beim Migrationsdienst erübrigt sich bei einer Aufenthaltsdauer der betreffenden Bürger auf dem Territorium Russlands von weniger als 90 Tagen oder weniger als 30 Tagen bei der Migration von einem Subjekt der Russischen Föderation zu einem anderen Subjekt.
  • Die Arbeitsgenehmigung soll persönlich dem ausländischen Beschäftigten am Bundesmigrationsdienst Russlands (FMS) ausgehändigt werden.
  • Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Krankenversicherung für den hochqualifizierten Spezialisten, sowie die mitreisenden Familienmitglieder für die gesamte Geltungsdauer des Arbeitsvertrags zu gewährleisten.
  • Der Arbeitgeber ist verpflichtet, dem Föderalen Migrationsdienst Russlands (FMS) vierteljährlich über die Lohnauszahlung an einen solchen Beschäftigten Bericht zu erstatten.

Füllen Sie den Online-Antrag auf Erteilung einer Arbeitsgenehmigung aus